Zur Navigation springen | Zum Inhalt springen | Zur Suche springen
DE | EN
  • Oswald Oberhuber, Tiere lachen nicht, Acryl auf Molino, 310 x 354 cm, 1984 © NÖ DOK Ausstellung „Ossi und die Niederösterreicher“, 2016, Foto: Sonja Dürnberger
    Oswald Oberhuber, Tiere lachen nicht, Acryl auf Molino, 310 x 354 cm, 1984 © NÖ DOK Ausstellung „Ossi und die Niederösterreicher“, 2016, Foto: Sonja Dürnberger

NÖ Dokumentationszentrum für Moderne Kunst

Das NÖ DOK bezieht sein Selbstverständnis aus seiner anerkannten, historisch gewachsenen Position als Institution der bildenden Kunst Niederösterreichs sowie aus seinem Standort im Zentrum der Landeshauptstadt St. Pölten. Daraus leiten sich nicht nur seine Aufgaben, sondern auch der für seine Arbeit und seine Inhalte geforderte Qualitätsstandard ab. Als Forum für die bildende Kunst Niederösterreichs nimmt das DOK vielfältige Aufgaben wahr: Es pflegt und] erweitert die bestehenden Kunstschaffendenkarteien, zeigt in einer regen Ausstellungstätigkeit wichtige Haltungen und Beispiele der zeitgenössischen Kunst und bietet Vermittlungsprogramme an. Das NÖ DOK verfügt für Ausstellungen über einen bestechenden baulichen Rahmen. Regelmäßig sind Ausstellungen zu sehen, sowohl einzelnen Künstlerinnen und Künstlern gewidmet als auch thematisch orientiert.


Adresse
Prandtauerstraße 2, 3100 St. Pölten
+43 (0) 2742-353 36

www.noedok.at

Öffnungszeiten
Mi – So
10 – 17 Uhr

» Alle Ausstellungen

03.02.2017 - 11.03.2017
Regula Dettwiler, Sascha Reichstein, Frenzi Rigling, Frederike Schweizer, Nives Widauer
ariaCHne
17.03.2017 - 16.04.2017
Kurt Ohnsorg & Günter Praschak und SchülerInnen
keramik aus leidenschaft
09.06.2017 - 19.08.2017
Franz Kaindl – FARBSINNEN – SINNFARBEN
01.09.2017 - 01.10.2017
Peter Androsch, Therese Eisenmann, Robert Oltay, Elisabeth Rathenböck, Wolfgang Stifter
Zeitschnitt Oberösterreich: 5 Positionen
24.11.2017 - 30.12.2017
NÖ KulturpreisträgerInnen 2017: Videoinstallation von Conor O`Grady
(AIR—ARTIST IN RESIDENCE)

» Download

Broschüre 2017 Download